WASSERSTOFFPROJEKTE

Ein europäisches Versorgungsnetz für Wasserstoff aus erneuerbaren Quellen ist die Grundlage für einen zukunfts­fähigen Industriestandort Südbaden. Im Rahmen vielseitiger Projekte treiben wir den Wandel zu einer ökologischen Wasserstoffwirtschaft in der Grenzregion Frankreich-Schweiz-Deutschland voran.

Für eine ökologische Wasserstoffwirtschaft.

Strategie

Gemeinsam mit zahlreichen Partnern entwickeln wir strategische Konzepte für den Wasserstoffhochlauf in der Grenzregion Frankreich-Schweiz-Deutschland.

  • Regionale Wasserstoffstrategie Südbaden
  • Trinationale Wasserstoffinitiative 3H2

Wasserstoff für die Industrie

Wir sind an Projekten beteiligt, die den Wasserstoffbedarf der Industrie analysieren und untersuchen, wie er zukünftig in Unternehmen gelangen kann.

  • RegioWIN 2030: Hydrogen Valley Südbaden
  • CO2-freie Innovationsregion Oberrhein: CO2InnO

Kompetenzentwicklung und Weiterbildung

Für eine erfolgreiche Wasserstoffwirtschaft brauchen wir Fachkräfte und grenzüberschreitende Schulungs- und Ausbildungsprogramme.

  • Green Skills and Knowlegde for Hydrogen: GreenSKHy

Wasserstoff und Mobilität

Um den industriellen Verkehrssektor emissionsarm zu gestalten, wird eine Wasserstoff-Mobilitätsinfrastruktur benötigt.

  • Fostering the Hydrogen Mobility in the Alpine Region: H2MA

Strategie

Regionale Wasserstoffstrategie

Für die Industrie in der Region Südbaden ist die Einbindung in eine europäische Energieversorgungsinfrastruktur essenziell, und Wasserstoff aus erneuerbaren Quellen wird ein entscheidender Standortfaktor sein. Daher muss der Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur gestaltet und beschleunigt werden – der zentrale Fokus der regionalen Wasserstoffstrategie.

Teilnehmende H2-Workshop Schopfheim

Trinationale Wasserstoffinitiative 3H2

Ziel des grenzüberschreitenden Industrienetzwerks 3H2 ist die Grundlagenschaffung für eine nachhaltige Wasserstoffwirtschaft im Dreiländereck Frankreich-Schweiz-Deutschland. Die Klimapartner Südbaden e.V. koordinieren die Initiative seit deren Gründung im Jahr 2020. Wir steuern alle 3H2-Aktivitäten, vernetzen die Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und bündeln regionale Kompetenzen.

Mehr erfahren

Zur Webseite von 3H2

Wasserstoff in der Industrie

Hydrogen Valley Südbaden

Im länderübergreifenden Projekt „Hydrogen Valley Südbaden“ kooperieren Partner aus der Schweiz, Frankreich und Deutschland, um einen grenzüberschreitenden Beitrag für die Energieversorgung der Zukunft zu leisten. Das Leuchtturmprojekt des Wettbewerbs „RegioWIN 2030“ investiert von 2024 bis 2027 knapp 8 Millionen Euro in den Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft.

Mehr erfahren

Staatssekretär Rapp überreicht den Förderscheck im Beisein von Klimapartner Präsident Carsten Gabbert an Dieter Sommerhalter (Projektkoordinator Hydrogen Valley Südbaden)
CO2InnO Logo

CO2InnO

Die Region Oberrhein soll zum Pilotprojekt für eine treibhausgasemissionsfreie Wirtschaftszone werden, mit einem Fokus auf Energie und Verkehr. Ziel des Projekts CO2Inno ist es, dezentrale und klimaneutrale Energie- und Verkehrslösungen zu testen und zu analysieren. Die Projektpartner arbeiten eng mit französischen und deutschen Bürger*innen und Interessenvertreter*innen zusammen.

Zur CO2InnO Webseite

Kompetenzentwicklung und Weiterbildung

Green SKHy

Das Projekt Green SKHy fördert die Entwicklung des Sektors für sauberen Wasserstoff mit einem Schwerpunkt auf Kompetenzentwicklung und Weiterbildung. Ziel ist es, Hindernisse für die europäische Anerkennung von Qualifikationen abzubauen und Berufe, die zur Energiewende beitragen, durch grenzüberschreitende Aus- und Weiterbildungsprogramme zu stärken.

Zur Webseite von Green SKHy

GreenSKHy Projektbild

Wasserstoff und Mobilität

H2MA

Das Projekt H2MA beschleunigt die Einführung einer länderübergreifenden grünen Wasserstoff-Mobilitätsinfrastruktur in der Alpenregion. Die Projektpartner entwickeln gemeinsame Strategien und Werkzeuge, um emissionsfreie Wasserstoffrouten im Alpenraum zu planen und zu erproben. H2MA steht für „Green Hydrogen Mobility for Alpine Region Transportation“.

Zur Webseite von H2MA