Staatssekretär Rapp überreicht den Förderscheck im Beisein von Klimapartner Präsident Carsten Gabbert an Dieter Sommerhalter (Projektkoordinator Hydrogen Valley Südbaden)

Der Wasserstoffhochlauf im Dreiländereck kommt in Schwung! Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus fördert unser trinationales Wasserstoff-Projekt „Hydrogen Valley Südbaden“ mit rund 4,5 Millionen Euro. Im Beisein von Klimapartnerpräsident und Regierungspräsident Carsten Gabbert überreichte Staatssekretär Dr. Patrick Rapp den Förderbescheid an Projekt-Koordinator Dieter Sommerhalter (ITG). Rapp: „Das Projekt ist ein konkretes Beispiel dafür, wie durch grenzüberschreitendes Zusammenwirken der Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft bei Kleinen und Mittleren Unternehmen unterstützt werden kann.“

Hydrogen Valley Südbaden ist Leuchtturmprojekt im RegioWIN 2030 Wettbewerb

Das Projekt „Hydrogen Valley Südbaden“ zum Aufbau der Wasserstoffwirtschaft im Dreiländereck wurde als Leuchtturmprojekt des Wettbewerbs „RegioWIN 2030“ prämiert. „RegioWIN 2030“ zielt im Rahmen des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) darauf ab, die Wettbewerbsfähigkeit in den Regionen durch Innovation und Nachhaltigkeit zu verbessern und damit zu einer zukunftsfähigen Regionalentwicklung beizutragen. Das „Hydrogen Valley Südbaden“ schafft nun die Voraussetzung, mit den Fördermitteln im Zeitraum 2024 bis 2027 knapp 8 Millionen Euro in den Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft im Dreiländereck zu investieren.

Klimapartner Vorstand freut sich über Förderscheck
Die Teilprojektpartner erhalten Geld für das Hydrogen Valley Südbaden

Meilenstein in der trinationalen Zusammenarbeit 

Als Leadpartner sind wir stolz darauf, dass sich für dieses Leuchtturmprojekt Partner aus der Schweiz, Frankreich und Deutschland zusammengeschlossen haben, um einen grenzüberschreitenden Beitrag für die Energieversorgung der Zukunft zu leisten. Erstmalig werden Fördergelder aus dem EFRE-Programm Baden-Württemberg nicht nur im Land selbst investiert, sondern auch in Frankreich und der Schweiz. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren Partnern Pôle véhicule du futur aus dem Elsass und H2Hub aus der Nordwestschweiz!